0

CD Cargo - Elektrolokomotive Rh 372 AC

Sound
Artikel Nr.: ROCO-79226
Hersteller: ROCO
Spur: Spur H0
Verfügbarkeit: Bestellbar
Preis CHF 308.50 statt CHF 352.55
ROCO 79226

Modell: Elektrolokomotive Rh 372 der CD Cargo in Epoche 4

Highlights des Modells: Modell in fein detaillierter Ausführung mit vielen separat angesetzten Steckteilen Vollständig neu entwickelte Stromabnehmer mit innovativer Befestigung Aufwendige Gestaltung des Dachbereichs sowie der Lüfterlamellen mit freiem Durchblick Filigrane Ausgestaltung der Drehgestelle sowie der Speichenräder Mit beiliegenden Bahnräumern und Luftkesseln in geschlossener Form zur vorbildgetreuen Vitrinendarstellung Umfangreiche Beleuchtungsfunktionen in den Digitalversionen ab Werk: Führerstands- und Bedienpultbeleuchtung sowie Maschinenraumbeleuchtung, Darstellung der modifizierten LED-Lampen mit vorbildgetreuen kaltweißen LED Neu entwickeltes Dynamic Sound Paket für noch besseren Tiefenklang mit zwei Lautsprechern

Daten zum Vorbild: In den 1980er Jahren entschlossen sich die Tschechoslowakische Staatsbahn (CSD) und die Deutsche Reichsbahn (DR) Zweisystemloks zu beschaffen, um den stetig wachsenden Verkehr und die Betriebsabläufe im grenzüberschreitenden Verkehr auf der Strecke Berlin–Dresden– Prag zu vereinfachen. Die Entwicklung, der Bau und die Erprobung erfolgte in Zusammenarbeit und als Gemeinschaftsprojekt beider Bahngesellschaften. Der Lokomotivbauer in der DDR, das LEW Hennigsdorf, war zu dieser Zeit jedoch voll ausgelastet, sodass die tschechische Lokfabrik Škoda, die schon diverse Erfahrungen mit Mehrsystemlokomotiven hatte, den Auftrag erhielt. Allerdings wurde mit dem deutschen Stromsystem 15 kV/16 2/3 Hz Neuland betreten. Als Basis boten sich die CSD-Baureihen ES 499.1 und 499.2 an. Der Bau des – für Škoda außergewöhnlichen – Wechselstromteils wurde dabei von LEW aus Hennigsdorf übernommen. 1988 wurde je ein Prototyp an beide Bahnen ausgeliefert. Der Prototyp der CSD, die 372 001, war in blauer Farbgebung mit einer gelben Bauchbinde und grauem Dach lackiert. In den 1990er Jahren wurde die Lok farblich an die Serienlieferung angepasst und präsentierte sich fortan in den Farben weinrot mit gelber Bauchbinde. In einer vierjährigen Erprobungsphase wurden die Prototypen bei beiden Bahnverwaltungen unter verschiedenen Betriebsbedingungen getestet. Im Anschluss daran wurden die gewonnenen Erkenntnisse in der Serienfertigung von den Herstellern berücksichtigt und ab 1991 weitere 14 Loks BR 372 an die CSD und 19 Loks BR 230 an die DR geliefert. Die Universalmaschinen werden im Schnell- und Güterzugverkehr eingesetzt. Bei einer Stundenleistung von 3.260 kW wird eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h erreicht. Alle Loks der CSD-Reihe 372 wurden in Ústí nad Labem (Aussig) stationiert. In Deutschland wird die Baureihe liebevoll „Knödelpresse“ genannt, das tschechische Pendant nennt man im Nachbarland „Bastard“. Der Ausbau der Verbindung Decín–Prag für 160 km/h Höchstgeschwindigkeit machte es notwendig einige Loks zu ertüchtigen. Ab 1994 wurden sechs tschechische Loks BR 372 für den schnelleren internationalen Reiseverkehr angepasst und verkehren seitdem unter der Baureihenbezeichnung 371 – „Turbobastard“. Die umgebauten Maschinen beheimatete die CD ins Depot Prag um.


Stromsystem: AC  Schnittstelle: Plux22

Mit Decoder ausgerüstet: Ja  Funktion Sound: ROCO Sound  Pufferkondensator: Ja

Funktion Licht: Ja  Beleuchtung: LED  Lichtwechsel: Ja

Zusätzliche Lichtfunktion(en): CZ-Lichtwechsel, Führerstand, Maschinenraum, Führerpultbeleuchtung


LÜP in mm: 193  Mindestens befahrbarer Radius: R2

Angetriebene Achsen: 3  Haftreifen: 1  Schwungmasse: Ja

Mit Kurzkupplungskulisse ausgerüstet: Ja


Maßstab: 1:87  Spurweite H0
EAN-Nummer: 9005033792268
Altersfreigabe: 14+ Jahre